Übersicht

FKO

Schienen

Multiband

Die aktive Platte

Aktive Platten sind abnehmbare Behandlungsapparaturen. Sie werden anhand von Kiefermodellen nach einer Herstellungsanweisung (Konstruktionsplan) des Kieferorthopäden in unserem zahntechnischen Labor hergestellt. Aktive Platten sind aus Kunststoff, Drahtelementen und oft mit Schrauben gefertigt. Halteklammern aus Draht sorgen dafür, dass die Zahnspange fest sitzt.

Eingebaute Drahtteile in passiver Wirkung können die Zunge, Lippen und Wangen von den Zähnen abhalten. Drahtelemente oder Schrauben mit aktiver Wirkung bewegen durch anhaltenden Druck Zähne in die vorbestimmte Richtung, dehnen den Kiefer und erweitern den Zahnbogen. So kann Platz für engstehende Zähne geschaffen und schief stehende Zähne gerade gerichtet werden. Da sie sehr gezielt, aktiv und zügig wirken, werden sie als "Aktive Platten" bezeichnet.

Die Aktiven Platten wirken durch anhaltenden Druck, der von Nachstellschrauben, Drahtfedern oder Bögen ausgeht. Um die Platte zu "aktivieren" werden die eingebauten Druck- oder Zugschrauben in regelmässigen Zeitabständen, die der Kieferorthopäde bestimmt, jeweils um 1/4 Umdrehung, d.h. ein Loch weiter gestellt. Dabei ist der kleine Richtungspfeil unbedingt zu beachten.

Eine Aktive Platte muss regelmässig nachmittags und nachts getragen werden - jeden Tag etwa 16 Stunden lang. Während der Mahlzeiten und beim Sport hat sie "Pause" und in der Schule / Arbeitsplatz ist sie nur nach besonderer Anweisung des Kieferorthopäden zu tragen.

Die von der Aktiven Platte ausgehenden Druckkräfte sind nicht so stark und erzielen nur dann die gewünschte Zahnbewegung, wenn sie stundenlang wirksam sind. Wenn der Druck nachlässt, erfolgt keine Zahnbewegung - ja, die bewegten Zähne wollen sogar in ihre ursprüngliche Fehlstellung zurück, wenn die Aktive Platte herausgenommen wird. Deshalb müssen die vereinbarten Tragezeiten unbedingt eingehalten werden, auch wenn anfänglich das Sprechen etwas behindert wird, weil die Zunge sich erst an die Aktive Platte gewöhnen muss. Es dauert im allgemeinen nicht lange, bis diese Probleme beim Sprechen merkbar nachlassen.

zurück zum Seitenanfang->